Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Erzeugerzusammenschlusses Fürstenhof

Unser Zusammenschluss besteht aus zwölf biologisch produzierenden Ökobetrieben in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Als Ziel haben wir die Herstellung von gesunden, wohlschmeckenden und sicheren Lebensmitteln. Landwirtschaftliche Produkte wie Bio-Kartoffeln, Bio-Gemüse, Bio-Suppenhühner, Bio-Getreide und Bio-Eiweißfrüchte werden mit Hilfe eines behutsamen Ressourceneinsatzes, artgerechter Tierhaltung und unter Schonung der Natur durch Kreislaufwirtschaft hergestellt und unter anderem unter dem Logo Kulinatur vom Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof vermarktet.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Chronologie der Ereignisse:


03.10.2014        Routinekontrolle / Probenahme analog des betriebseigenen Beprobungsplanes der Marktfrucht von einer Mischfutterprobe Farm Sponholz A

21.10.2014        Routinekontrolle / Probenahme durch Fachverein e.V. in der Farm Domäne Finkenthal von einer Mischfutterprobe

20.11.2014        Analyseergebnisse vom Fachverein kommt  per mail,  

Donnerstag        Anruf vom LALLF 

Um 17:00 Uhr Verdachtssperrung durch Domäne selbst nach § 91 / 1 und per email Ankündigung um 20:14,  dass ab dem 21.11.2014  die Untersuchung der Einzelfuttermittel, die in die belastete Untersuchungsprobe des Fachvereins enthalten waren, zu veranlassen.

21.11.2014        Dann Probenahme durch das LALLF vor Ort der Einzelfuttermittel  des Mischfutters 

Freitag              vom 21.10.  So wurden u.a. auch Proben des Bio-Sonnenblumenkuchens von Doens mit Anlieferung bei Marktfrucht vom 02.10. und 16.10. aus der Doens Charge ..5529 an diesem Tage entnommen.

                        Alle gewünschten Rückstellmuster konnten zur Verfügung gestellt werden.

Uns wurde die weitere Handlung aus der Hand genommen - leider. Wir sollten keine eigenen Untersuchungen vornehmen.

Veranlasst durch EZ: Eierprobe von Domäne  Stall A zur Analyse zu Eurofin.

24.11.2014       Weitere Probenahme  aus Einzelfuttermittel, sowie Futtermittel  aus Eschenhörn D

Montag               und amtliche Eierprobe in  Domäne durch das LALLF gezogen.


25.11.2014      Ergebnis:  Eier negativ,  Freigabe für Bodenhaltung und Freiland, nicht                              Bio

Dienstag           Analysen  von allen Lieferanten für Einzelfuttermittel (Soja und Sonneblumen)   angefordert, auch von Doens. Insbesondere Doens schickt für Bio-Sonnenblumenkuchen Analyserergebnis :               ohne Abweichung

27.11.2014       Ergebnisse der Einzelfuttermittel, Hohe Belastung im Bio- 

Donnerstag       Sonnenblumenkuchen.  Sperrung  aller Betriebe – außer Dalwitz – durch                         uns nach § 91 / 1

                        Information an LALLF, Fachverein,  Doens und  Kunden

28.11.2014       Von allen Betrieben werden amtl. Eierproben gezogen. Eingang des

Freitag              Untersuchungsergebnis der Futterprobe von Marktfrucht  mit Probenahme 03.10. : weist vergleichbare Werte aus, wie das Ergebnis vom 21.11. der Probenentnahme vom 21.10. des Fachverein.  Meldung ans LALLF.

Proben durch LALLF weitere Einzelfuttermittel Sonnenblumenkuchen SBK

Zusätzliche Sperrung vom LALLF nach § 91 / 2


30.11.2014        Alle Eieruntersuchungen ohne Nachweis von Pestiziden

Sonntag

02.12.2014        Die am 24.11. gezogen Einzelfuttermittel sowie das  Mischfuttermittel  sind frei von Pestiziden.

Dienstag           Die Bio-Prozesskette wurde jederzeit eingehalten, da Marktfrucht alles als Bio-Komponenten einsetzte.

                        Freigabe der Farmen und der  Eier zur Bio-Vermarktung  durch das LALLF, Aufhebung der  § 91 / 2 durch das LALLF und Aufhebung des § 91 / 1 durch uns selber

                        Grund der Aufhebung:  Keine Rückstände im Alleinfuttermittel vom 24.11. sowie in den Eiern

03.12.2014        Überarbeitung des  Maßnahmeplans und sofortige  Umsetzung . Meldung an LALLF und Fachverein.

Mittwoch           Probenahme von lebenden Tieren + Bruteiern in diversen Stallungen und Altersgruppen


04.12.2014        20:00 Uhr Telefonanruf vom LALLF  mit nachfolgendem Inhalt:

Donnerstag       „ Ab Zugang dieses Bescheides, vorläufig befristet bis 12.12., wird Ihnen die Vermarktung aller in den folgenden Betrieben des EZ Fürstenhof GmbH  gehaltenen Küken zur Aufzucht, Junghennen, männliche Tiere zur Mast, Legehennen, Elterntiere zur Bruteiererzeugung, Bruteier sowie alle weiteren von diesen Tieren gewonnen Erzeugnisse ( Schlachtkörper und Konsumeier ) mit Bezug auf die ökologische / biologische Produktion untersagt.“

                        „Die Empfänger bereits an den Handel ausgelieferter Produkte sind unverzüglich darüber zu informieren, dass der Hinweis auf die ökologische  / biologische Produktion von diesen zu entfernen ist.“

                               Anmerkung:      ohne Gut Dalwitz-Ei GmbH

05.12.2014          Information der Kunden

Freitag              Abgabe an Kanzlei Graf von Westfalen und Einreichung einer Klage beim Verwaltungsgericht in Schwerin gegen das Entfernen der Angaben über den ökologsichen / biologischen Landbau .

                        Die ersten Legehennenfarmen erhalten eine vorläufige Sperrung für die ökologische / biologische Vermarktung der Elterntiere, Eintagsküken, Junghennen und Legehennen sowie deren Produkte wie Eier etc. Es sind Tiere dabei, die niemals Futter von Marktfrucht erhalten haben.

                        Weiterhin liegen den Betrieben keine Informationen über belastete Mischfutterlieferungen vor – mit Ausnahme von Domäne A und Sponholz aus dem Eigenkontrollsystem. Denn im Zeitraum Sept. 2014 bis heute wurde nicht nur Bio-Sonnenblumenkuchen von Doens eingesetzt, sondern auch  unbelasteter Bio-Sonnenblumenkuchen aus eigener Herstellung, sowie seit Nov. 2014  auch von einem anderen Lieferanten.

06.12.2014        Auf telefonischer Nachfrage erhalten wir die Antwort, dass alle

Samstag           Untersuchungsergebnisse bei den Tieren negativ sind – also frei von Rückständen  


08.12.2014          Versuch des EZ zur Status-Klärung der aktuellen Tagesproduktion +                                   Tierbestände

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sie möchten wissen aus welchem Stall Ihr 'Fürstenhofer' Bio Ei kommt? Dann klicken Sie bitte hier.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alles Wichtige zu unseren haehnlein finden Sie hier.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alle Betriebe des EZ-Fürstenhof arbeiten nach den Richtlinien der EG-Öko-Verordnung und des Biopark e.V..

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------    Etikett der Farm Bresewitz

Von welcher unserer Farm Ihre gekauften Bio-Eier kommen, dass erfahren Sie hier.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier gehts zu unserem Hofladen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser Seminarhaus und das Ferienhaus Nr. 10 sind fertig und freuen sich über einen Besuch von Ihnen. Hier gehts zur Oase der Entspannung.

                                                          

aktuell Seminarangebote finden Sie in der Rubrik News !